Im August 2007 bekam ich ein Nymphensittichpaar zur Weitervermittlung in ein schönes Zuhause. Die Henne hatte auf den Käfigboden drei Eier gelegt. Das Gelege verließ sie allerdings, als sie zu mir kam. Nach zwei Tagen entfernte ich die Eier. Alle drei Eier waren befruchtet. Die nächsten Tage durchleuchtete die Eier noch mehrmals und mir fiel auf, dass sich ein Küken im Ei weiterentwickelte. Zur gleichen Zeit hatte ich ein Wellensittichpaar. Alle 5 Eier der Henne waren aber unbefruchtet. Die Henne saß schon über zwei Wochen drauf und ich entschied mich das eine Nymphensittichei der Wellensittichhenne unter zuschieben. Die Wellensittichhenne bebrütete das Ei als wäre es ihr Eigenes .Wenige Tage später kam das Nymphensittichküken auf die Welt und wurde von Wellimama und Wellipapa gut gefüttert. Wir nannten das Küken Hans.

Ich kontrollierte regelmässig den Kropf und das Gewicht von Hans. Der kleine Nackedei entwickelte sich prächtig